25.5.2020

Stadtratswahlen

 

Mit dem zweiten Wahlgang gehen die Stadtratswahlen in die entscheidende Phase. Wir haben es in der Hand, uns für einen bürgerlichen Stadtrat einzusetzen. Der Gewerbeverband hat sich von Anfang an für die Konkordanz ausgesprochen. Die bürgerlichen Parteien haben ihre Hausaufgaben nach dem ersten Wahlgang gemacht und den Wählerwillen umgesetzt. Mit Christina Kaufmann-Wolf (CVP), Roger Erni (FDP), Marco Frauenknecht (SVP) empfiehlt der GVK drei Kandidaten zur Wahl in den Stadtrat.
Zudem begrüssen und unterstützen wird die Nomination von Christine Kaufmann-Wolf als Stadtpräsidentin.
Unterstützen Sie die oben genannten Personen, indem Sie Plakate herunterladen und aufhängen, Flyer verteilen und die Wahlempfehlung in den sozialen Netzwerken teilen.

Hier geht es zu weiteren Informationen


 

25.5.2020

Checkheft

 

Die Stadt Kriens lanciert für alle Neuzuzüger ein Checkheft. Die Gewerbetreibenden und weitere Dienstleistungs-Anbieter aus Kriens (Vereine, Veranstalter sowie Mitglieder vom GVK) haben die Chance mitzumachen. Jeder Anbieter kann sich auf einem Check im Format A6 präsentieren. Die Stadt Kriens verpflichtet sich, das Checkheft in den kommenden drei Jahren (Juni 2020 - 2023) allen Neuzuziehenden zu übergeben bzw. zukommen zu lassen.

Preis für Teilnahme pro Partner: CHF 350.00 zzgl. MWSt. für drei Jahre total. Anmeldeschluss ist der 8. Juli 2020.

Hier geht es zur Anmeldung


 

24.4.2020

2. Wahlgang Stadtpräsidium

 

Der Gewerbeverband Kriens begrüsst und unterstützt den Entscheid der CVP zur Nomination von Christine Kaufmann als Stadträtin und Stadtpräsidentin.
Wir vom Gewerbeverband Kriens haben uns von Anfang an für die Konkordanz ausgesprochen und begrüssen es sehr, dass dies auch von den Grünen unterstützt wird.  
Die bürgerlichen Parteien haben ihre Hausaufgaben gemacht und den Wählerwillen umgesetzt. Wir bedanken uns bei den Stadträten Matthias Senn, Franco Faé und Lothar Sidler für die geleistete Arbeit und die Grösse, das Interesse der Krienser Bevölkerung vor das Eigene zu stellen, chapeau!
Als Konsequenz erwarten wir auch von der SP den Wählerwillen sowohl zu akzeptieren als auch umzusetzen und sich auf einen Kandidaten zu einigen. Anhand der Wählerstärke stehen der SP zwei Sitze nicht zu.


 

19.4.2020

Brief an Bundesrat

 

Wir sind mit dem Bundesratsentscheid zur geplanten Lockerung der Einschränkungen überhaupt nicht einverstanden. Der Detailhandel wird gegenüber den Grossverteilern klar benachteiligt. Zusammen mit dem KGL und dem SGV setzten wir uns für eine Gleichberechtigung ein. Der nachfolgende Brief an den Bundesrat haben wir am Freitag, 17. April abgeschickt.


Hier geht es zum Brief an den Bundesrat


 

3.3.2020

Gewerbefreundliche Kandidierende

 

Der Gewerbeverband Kriens (GVK) unterstützt die nachfolgend aufgeführten Kandidierenden, weil sie Mitglied des Gewerbeverbandes sind und/oder weil sie Gewerbeanliegen sowie die Grundanliegen der GVK-Politagenda grossmehrheitlich mittragen und sich im Falle einer Wahl am 29. März 2020 dafür einsetzen werden:


Hier geht es zum Wahlfyler


 

04.02.2020

Wahlunterstützung 2020

 

Die Wahlunterstützung gilt für Mitglieder des Gewerbeverbandes oder dem Gewerbe nahestehende Persönlichkeiten. Die Fragenbogen wurden vor zwei Wochen an die Krienser Parteipräsidenten verschickt und müssen bis am 12. Februar per Mail an politik(a)gvk.ch oder Post an Gewerbeverband Kriens, 6010 Kriens eingesandt werden. 

Hier geht es zum Fragebogen


 

04.02.2020

«lu-jobs.ch» ‒ das neue Jobportal im Kanton Luzern


Die Wahlunterstützung gilt für Mitglieder des Gewerbeverbandes oder dem Gewerbe nahestehende Persönlichkeiten. Die Fragenbogen wurden vor zwei Wochen an die Krienser Parteipräsidenten verschickt und müssen bis 
am 12. Februar per Mail an politik(a)gvk.ch oder Post an Gewerbeverband Kriens, 6010 Kriens eingesandt werden. 

Hier geht es zum Fragebogen


 

04.02.2020

Nein Parole KGL

Die Luzerner Gewerbekammer tagte in Beromünster. Dabei wurde über die Eidgenössische Vorlage vom 9. Februar 2020 diskutiert. Mit einem klaren Resultat der Abstimmung (1 Ja-Stimme, 73 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung) wurde die Nein Parole für die Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» festgelegt. 

Hier geht es zu weiteren Infos